NUR WER SEINE WURZELN KENNT, KANN WACHSEN.

Feuerwehrgeschichte

Die Bewahrung des historischen Erbes sowie die Erforschung der Brandschutz- und Feuerwehrgeschichte ist Aufgabenbereich des Sachgebiets Feuerwehrgeschichte des NÖ Landesfeuerwehrverbandes.

Aufgaben des Sachgebiets Feuerwehrgeschichte

Niederösterreichweit befassen sich Sachbearbeiter in den Feuerwehren sowie bei den Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommanden mit den verschiedenen Aspekten der Feuerwehrgeschichte. Zu nennen sind u. a.:

  • Sichern von Dokumenten, Fotos, Nachrichten aller Art zum bzw. über das Feuerwehrwesen
  • Erhaltung (und gegebenenfalls Präsentation) historischer Ausrüstungsgegenstände aller Art (von der persönlichen Ausrüstung bis hin zum Fahrzeug)
  • Erforschung der Geschichte des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes
  • Dokumentation des aktuellen Feuerwehr-Geschehens
  • Präsentation historischer Gerätschaften in Ausstellungen (Schausammlungen, Museen)
  • Präsentation von Forschungsergebnissen in Publikationen (Festschriften, Chroniken, Fachbeiträgen) 
  • Bewusstsein und Interesse für die Geschichte des Feuerwehrwesens wecken

Tätigkeit des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

Die Aktivitäten im Sachgebiet koordiniert und plant der vom Landesfeuerwehrkommandanten eingesetzte Arbeitsausschuss Feuerwehrgeschichte. Seine Mitglieder stehen den NÖ Feuerwehren bei Spezialfragen jeder Art beratend zur Seite. Außerdem ist er für die Aus- und Weiterbildung der Sachbearbeiter Feuerwehrgeschichte verantwortlich, die durch die regelmäßige Veranstaltung von Modulen und Fortbildungen bewerkstelligt wird. Dabei steht der Arbeitsausschuss im steten Kontakt mit Feuerwehrhistorikern im In- und Ausland.

Der NÖ Landesfeuerwehrverband fördert die Erforschung seiner Geschichte weiters durch die Herausgabe von Jubiläumsbüchern und der Buchreihe "Niederösterreichische Feuerwehrstudien", deren Bände in unregelmäßigen Abständen erscheinen.

Entwicklung der Feuerwehrgeschichte

Die Ursprünge des Interesses an der eigenen Geschichte reichen im NÖ Landesfeuerwehrverband weit zurück: Bereits 1893 wurde beschlossen, ein „Feuerwehr-Archiv“ zu errichten, in dem Gegenstände von historischem Wert mit Bezug zum Feuerlöschwesen gesammelt werden sollten. Auch am Vorhaben des Österreichischen Feuerwehr-Reichsverbandes zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in Wien ein „Österreichisches Museum für Feuerwehr- und Rettungswesen“ zu gründen, beteiligte sich der NÖ Landesfeuerwehrverband finanziell.

Bereits im Gründungsjahr (1933) der heutigen Landes-Feuerwehrschule, damals noch in Wiener Neustadt situiert, wurde der Beschluss gefasst, in der Schule allmählich ein Feuerwehrmuseum einzurichten. Wirklich gekommen ist es dazu aber nicht.

Nach dem Krieg war es Walter Krumhaar, langjähriger Ausbilder an der NÖ Landes-Feuerwehrschule und mehrmaliger provisorischer Schulleiter, zu verdanken, dass 1979 das erste Museum des NÖ Landesfeuerwehrverbandes am Areal der Landes-Feuerwehrschule in Tulln eröffnen werden konnte. 

Etwa zur gleichen Zeit begann Dr. Hans Schneider, Brand aus-Redakteur, mit dem Aufbau eines historischen Verbandsarchivs und der Erforschung der Geschichte des NÖ Feuerwehrwesens. Vier Jahre später, 1983, wurde die erste Arbeitsgruppe Feuerwehrgeschichte im NÖ Landesfeuerwehrverband offiziell eingesetzt, die 1986 im neu geschaffenen Arbeitsausschuss Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation aufging. 

1994 erfolgte die Eröffnung des neuen NÖ Feuerwehrmuseums im ehemaligen Minoritenkloster in Tulln, das 2005 geschlossen wurde. Seither besteht im Landesfeuerwehrkommando ein Schauraum, in dem Exponate zur NÖ Feuerwehrgeschichte besichtigt werden können. Erst 2009 erfolgte die offizielle Einführung des Sachgebiets Feuerwehrgeschichte in NÖ und die Einsetzung eines Arbeitsausschusses.

Mit der Ausstellung „Vom Löscheimer zur Katastrophenhilfe“ im Stift Geras konnte der NÖ Landesfeuerwehrverband in den Jahren 2011 und 2012 seine Geschichte eindrucksvoll und höchst erfolgreich der Öffentlichkeit präsentieren.

DI (FH) Rudolf Freiler

Vorsitzender Arbeitsausschuss Feuerwehrgeschichte

rudolf.freiler@feuerwehr.gv.at

Mag. Dr. Christian K. Fastl

Konsulent für Feuerwehrgeschichte

christian.fastl@feuerwehr.gv.at

Siegfried Hollauf

Sachbearbeiter Feuerwehrgeschichte im Landesfeuerwehrkommando

+43 (2272) 9005 - 16663
siegfried.hollauf@feuerwehr.gv.at

Weiterführende Informationen

Allfällige Fragen, Wünsche und Probleme?