Feuerwehrstreife

Aufgaben, Leitung, Gliederung, Ernennungen, Voraussetzungen für die Ernennung, Anforderung, Bereitstellung von Fahrzeugen und Geräten, Einsatz, Übungen und Kostenverrechnung sind in der Dienstanweisung 5.4.1 „Sonderdienste des NÖ Landesfeuerwehrverbandes“ geregelt

Aufbau und Organisation

Die Feuerwehrstreife ist auf Landesebene organisiert und hat eine Sollstärke von einem Kommando und 4 Gruppen. Der Sonderdienst Feuerwehrstreife verfügt derzeit über 55 Feuerwehrmitglieder.

Aufgaben bei Einsätzen und Übungen

Diese sind in der Dienstanweisung 5.4.2 „Sonderdienst Feuerwehrstreife“ festgelegt.
Die NÖ Feuerwehrstreife wird neben den Aufgaben nach Pkt. 2 der DA 5.4.2 weiters für den ordnungs- und verkehrsdienstlichen Einsatz bei Großveranstaltungen des NÖ Landesfeuerwehrverbandes vorgesehen.

Befugnisse

Die Befugnisse erstrecken sich nur auf Feuerwehrmitglieder.

Alle Feuerwehrmitglieder haben den Anordnungen der Mitglieder der Feuerwehr-streife Folge zu leisten.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Module gemäß der Dienstanweisung 1.1.7 „Modulvoraussetzungen für Funktionen“
  • Führerschein der Klasse B, für Kradfahrer Klasse A
  • keine Zugehörigkeit zu einem anderen Sonderdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
  • keine Führungsposition im KHD des eigenen Bezirkes

Wilhelm Katzengruber

Kommandant Sonderdienst Feuerwehrstreife

wilhelm.katzengruber@feuerwehr.gv.at

Die Feuerwehrstreife wurde 1967 gegründet.

Siegfried Hollauf

Sachbearbeiter Feuerwehrstreife im Landesfeuerwehrkommando

+43 (2272) 9005 - 16663
siegfried.hollauf@feuerwehr.gv.at

Weitere Informationen

Allfällige Fragen, Wünsche und Probleme?