früh übt sich, wer Feuerwehrmann/-frau werden will

Mit 10 Jahren zur Feuerwehrjugend

Die Mitgliedschaft in der Feuerwehrjugend stellt eine sinnvolle und aufregende Freizeitgestaltung dar und sichert den Nachwuchs der freiwilligen Helfer der NÖ Freiwilligen Feuerwehren.

Gemeinnütziges Helfen in einer Gesellschaft

Mit der Vollendung des zehnten Lebensjahres haben die Mädchen und Burschen die Möglichkeit der Feuerwehr beizutreten, wo sie zunächst in der Feuerwehrjugendgruppe von eigens dafür ausgebildeten Jugendbetreuern betreut werden. Frühestens im Alter von fünfzehn Jahren werden sie dann in den Aktivstand der Freiwilligen Feuerwehr überstellt. Erst ab dem Zeitpunkt der Überstellung in den Aktivdienst dürfen die Jugendlichen auch an Einsätzen teilnehmen. 

In den Feuerwehrjugendgruppen werden die Jugendlichen mit den zukünftigen Aufgaben eines Feuerwehrmitgliedes spielerisch vertraut gemacht. 

Ein wichtiger Aspekt bei der Feuerwehrjugend ist die Vermittlung, wie wichtig gemeinnütziges Helfen in einer Gesellschaft ist. Darüber hinaus wird auch das erfolgreiche Arbeiten im Team bzw. in der Kameradschaft trainiert. 

Leider haben nicht alle Freiwilligen Feuerwehren Niederösterreichs eine eigene Feuerwehrjugendgruppe. Jedoch besteht die Möglichkeit, der Feuerwehrjugendgruppe einer Nachbarfeuerwehr beizutreten. 

Für weitere Informationen fragen Sie beim Feuerwehrkommandanten ihrer Feuerwehr nach - er hilft ihnen sicherlich gerne weiter.

 

Ing. Christian Hübl

Abteilungsleiter Ausbildung, Sachbearbeiter Feuerwehrjugend im Landesfeuerwehrkommando

+43 (2272) 9005 - 13166
christian.huebl@feuerwehr.gv.at

Weitere Informationen zu dem Thema

Allfällige Fragen, Wünsche und Probleme?